Zigaretten Stopfen: Zo viel sparen Raucher damit wirklich

In den letzten Jahren sind die Preise für Zigarettenschachteln stark gestiegen – und diese Preissteigerungen sind nicht nur auf die Steuererhöhungen zurückzuführen. Schließlich sind es auch die Hersteller von Tabakprodukten, die solche Steuererhöhungen nutzen, um eigene Preissteigerungen durchzusetzen.

Aufgrund der steigenden Preise für Tabak entscheiden sich immer mehr Raucher für das Dampfen. Andere Raucher entscheiden sich dafür, ihre eigenen Zigaretten herzustellen.  Immer mehr Raucher benutzen dafür eine elektrische Stopfmaschine, die die Herstellung von Zigaretten zu Hause sehr einfach macht, und dabei sehr schöne Zigaretten wie gekauft machen kann. So müssen sie im Vergleich zum Vapen nicht auf den echten Tabak verzichten.

Doch wie viel sparen Raucher wirklich mit Zigaretten Stopfen?

Powermatic3


Elektrische Stopfmaschine Powermatic 3 Plus

Sparpotenzial beim Gebrauch von Zigarettenstopfmaschine

Mit einer Zigaretten Stopfmaschine wie die Powermatic 3 von stopfmaschineshop lassen sich einfach eigene Zigaretten herstellen wie original. Doch neben der Stopfmaschine werden dafür auch Tabak und Filterhülsen benötigt. Die Stopfmaschine wird mit Stopftabak befüllt und die Hülse in die dafür vorgesehene Öffnung gesteckt. Anschließend wird der Hebel mit einem Zug nach hinten gezogen und die Zigarette ist schon gestopft. Auf diese Weise kann ein Raucher im Monat eine Menge Geld sparen. Doch wie viel ist das wirklich?

Laut Berechnungen, die wir nachfolgend genauer unter die Lupe nehmen werden, reicht das Sparpotential durch den Einsatz von Zigarettenstopfmaschinen bis zu 85%. Das ist möglich, dank der großen Auswahl an verschieden Tabaksorten zum Selber stopfen zu unterschiedlichen Preiskategorien und die günstige Besteuerung des Volumentabaks. Darüber hinaus sind die Preise für die Zigarettenhülsen sehr niedrig.

Eine Zigarettenschachtel kostet im Geschäft im Durchschnitt 7 €, was bei einem Verbrauch von 10 Zigaretten am Tag bis zu 120 € im Monat kostet.

Zum Vergleich:

  • 100g Stopftabak kostet je nach Qualität und Geschmack zwischen 5 und 15 €, während für 300 Zigaretten etwa 200 g Tabak benötigt werden
  • Der Preis für 1000 Filterhülsen beträgt 10 €

Zusammengerechnet bedeutet das, dass sie für dieselbe Menge an Zigaretten 10 bis 30 € für den Tabak bezahlen und noch extra 3 € für die Hülsen. Wenn Sie die Zigaretten selbst mit eine Stopfmaschine herstellen, kosten dieselben 10 Zigaretten pro Stück nicht 120 Euro, sondern nur zwischen 13 Euro und 33 Euro im Monat.

Die Kostenersparnis bei Selber Zigaretten Stopfen ist in dem Fall vom verwendeten Tabak abhängig und liegt bei einer günstigen Tabaksorte also bei 107 € – und das bei nur 10 Zigaretten pro Tag. Wer eine Schachtel raucht, spart somit 214 € im Monat, bei zwei Schachteln sind es schon 428 €. Wenn auch der Partner raucht, kann es nochmals das Doppelte werden. 

Hinzu kommen auch die Kosten für eine Gute (Elektrische) Zigarettenstopfmaschine, doch diese einmalige Anschaffung wurde in unserer Rechnung nicht berücksichtigt, damit die Ausgaben für den Tabak besser im Überblick behalten werden. Schließlich können Sie eine hochwertige Zigarettenstopfmaschine mehrere Jahre lang nutzen, sodass sie die Rechnung langfristig kaum beeinflusst.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, selbstgemachte Zigaretten aus der Zigarettenstopfmaschine zu rauchen, können Sie bereits im ersten Monat mit einer stolzen Kostenersparnis rechnen.

Tipps für den Gebrauch von Zigaretten Stopfmaschinen

Es gibt viele verschiedene Zigarettenmaschinen, und diese hilfreiche Tipps gelten für alle Formen und Modelle, egal ob elektrisch oder manuell betrieben. Alle Maschinen verwenden Zigarettenhülsen und arbeiten auf ähnliche Weise, indem der Tabak in die Hülse eingeschoben wird. Das Ergebnis ist eine schön verpackte Zigarette.

Viele verschiedene Zigaretten Stopfmaschinen

Jede Stopfmaschine ist etwas anders, obwohl sie auf die gleiche Weise funktioniert. Wenn Sie zum ersten Mal eine Powermatic Stopfmaschine besitzen, wird es sehr einfach, Ihre eigenen Zigaretten herzustellen, nachdem Sie sich an Ihre Maschine gewöhnt und ein paar gedreht haben. Sie werden bald lernen, wie die Powermatic jedes Mal die perfekte Zigarette nach Ihren eigenen Wünschen drehen.

powermatic


Powermatic: bekannt für Zuverlässigkeit und sehr gute Qualität Zigaretten

Mit einer guten Maschine (wie z.B. einer Powermatic) wird es sehr einfach, die Hülsen richtig zu füllen und perfekte Zigaretten herzustellen. Mit einer einfachen mechanischen Ritsch-Ratsch-Stopfmaschine sieht das anders aus, und es kann eine ziemliche Herausforderung sein, gut gefüllte Zigaretten zu bekommen. Im Folgenden werden die möglichen Probleme erörtert, auf die Sie stoßen können, wenn Sie gerade erst mit der Herstellung Ihrer eigenen Zigaretten beginnen und eine weniger anspruchsvolle manuelle Maschine verwenden.

powermatic3


Powermatic 3 Animation

Einige der häufigsten Probleme + entsprechende Lösungen:

  • Vor dem Filter ist ein leerer Platz oder die Zigarette ist vor dem Filter nicht dicht genug

Wenn Sie vor dem Filter eine Lücke/Leerstelle haben, sollten Sie darauf achten, genügend Tabak in die Ecken der Tabakkammer zu geben – insbesondere in der Ecke, wo Sie die Zigarettenhülse anbringen, also an der Spitze der Maschine. Wenn es sein muss, können Sie noch etwas Tabak in die Spitze schieben. 


An diesem Punkt füllen Sie Ihre Kammer mit Tabak und stellen sicher, dass er gleichmäßig verteilt ist, und stopfen ihn leicht mit dem Werkzeug oder Ihren Fingern. Dann injizieren Sie die Zigarettenhülse mit Tabak. Überprüfen Sie, ob nach dem Filter noch eine Lücke vorhanden ist. Wenn ja, geben Sie etwas mehr Tabak in die Kammer, bis Sie die gewünschte Dichte für Ihre Zigarette erreicht haben und die Lücke beseitigt ist. 

Sie werden schnell ein Gefühl für diesen Vorgang bekommen und genau wissen, wie viel Tabak Sie in die Tube und in die Kammer geben müssen.

  • Die Zigarette ist entweder zu locker oder zu fest gepackt

Wenn die Zigarette zu eng gepackt ist, haben Sie zu viel Tabak in die Kammer gegeben. Versuchen Sie, etwas weniger Tabak hinzuzufügen und sicherzustellen, dass er gleichmäßig in der Kammer verteilt ist, bis Sie eine gut verpackte Zigarette herstellen. 

Entfernen Sie immer nur ein wenig Tabak, bis Sie die gewünschte Dichte für Ihre Zigarette erreicht haben. Bei einer zu locker verpackten Zigarette ist es genau umgekehrt. Fügen Sie nach und nach Tabak hinzu, bis Sie eine schön verpackte Zigarette erhalten. 

Sie werden schnell ein Gefühl dafür bekommen, wie viel Tabak Sie verwenden und wie schwer es ist, diesen in die Hülle zu stopfen.

  • Zigarettenhülse reißt während der Injektion

Wenn Ihre Zigarette während des Injektionsvorgangs reißt, fügen Sie entweder zu viel Tabak hinzu oder Sie haben ihn nicht gleichmäßig genug in der Kammer verteilt. Versuchen Sie einfach, nach und nach weniger Tabak hinzuzufügen, und stellen Sie sicher, dass er gleichmäßig über die Kammer verteilt ist, bevor Sie ihn leicht eindrücken. Fahren Sie mit diesem Vorgang fort, bis Sie die gewünschte Dichte für Ihre Zigarette erreicht haben. 

  • Die Zigarettenhülse bleibt während des Injektionsvorgangs nicht an der Maschine oder wird immer wieder abgestoßen

Wenn Ihre Zigarettenhülse während des Injektionsvorgangs nicht dranbleibt oder aus der Maschine geschoben wird, kann dies mehrere Gründe haben. Sie möchten sicherstellen, dass der Bereich um die Spitze der Zigarettenmaschine, in dem Sie Ihre Zigarettenhülse platzieren, frei von Tabak und Schmutz ist. 

Während die Maschine Tabak in die Zigarettenhülse injiziert, klemmt sie das Ende der Zigarettenhülse mit der Spitze der Maschine, um sie während des Einspritzvorgangs an Ort und Stelle zu halten. Wenn sich in diesem Bereich überschüssiger Tabak oder Schmutz befindet, hat die Maschine möglicherweise keinen sauberen „Griff“ am Ende der Zigarettenhülse. 

Nachdem Sie den Deckel mit eingesetzter Zigarettenhülse geschlossen haben, versuchen Sie, auf das Ende des Deckels zu drücken, das der Zigarettenhülse am nächsten liegt, während Sie die Zigarette injizieren. Dies übt zusätzlichen Druck nach unten auf die Spitze der Zigarettenhülse aus und hilft, sie während des Injektionsvorgangs an Ort und Stelle zu halten.


Benutzen Sie Volumentabak (Vorsicht mit Pfeifentabak)

Manchmal verwenden Leute auch Pfeifentabak anstelle von Volumentabak, um Zigaretten damit herzustellen. Das ist kein Problem, aber Pfeifentabak ist in der Regel länger und feuchter als Stopftabak fur Zigaretten. Sie sollten sicherstellen, dass es feiner geschnitten und getrocknet ist, bevor Sie es in Ihre Zigarettenhülsen injizieren. Dies hilft, Probleme während des Injektionsvorgangs zu vermeiden. Orientieren Sie sich bei der Zubereitung von Pfeifentabak an der Trockenheit und Größe des Drehtabaks.

Es ist wichtig zu beachten, dass Sie schnell ein Gefühl dafür bekommen, wie dieser Prozess funktioniert und wie viel Tabak Sie jedes Mal verwenden müssen. Es ist sehr einfach und sobald Sie Ihren eigenen Stil gefunden haben, werden Sie schon bald eigene, gleichmäßig verpackte Zigaretten herstellen.

Zigaretten Stopfen – Sparen und Investieren

Zigaretten selbst herzustellen ist einfacher als Sie denken. Vor allem mit der richtigen Ausrüstung und dem richtigen Zubehör können Sie sehr gute Ergebnisse erzielen und Zigaretten herstellen, die von normalen Zigaretten aus dem Laden nicht zu unterscheiden sind. Die Ersparnisse sind sehr groß, während die Investitionen nicht allzu hoch sind.  Wie wir gesehen haben, beträgt das Einsparpotenzial durch den Einsatz von eine Stopfmaschine bis zu 85 %.

Ein Faktor, über den wir noch nicht gesprochen haben, ist der Zeitfaktor. Das Selbermachen von Zigaretten kostet natürlich Zeit, aber diese Investition ist – je nach Maschine – gar nicht so schlecht: Mit einer guten Maschine kann man eine Schachtel innerhalb von 5 Minuten herstellen.

Schreibe einen Kommentar