Vaporizer Gras - So konsumierst du dein Cannabis mit einem Vape richtig

Unabhängig davon, ob du Cannabis für therapeutische Zwecke oder einfach nur für rekreationale Gründe verwendest, gibt es einige Dinge, die du beim konsumieren beachten solltest. Die Verwendung von Vaporizer bietet einige Vorteile im Vergleich zum herkömmlichen “Joint rauchen”.

In diesem Blog Post listen wir die gesundheitlichen Vorteile von Vapes sowie die richtige Verwendung, für den optimalen Genuss. Außerdem stellen wir die besten Vapes für das Konsumieren von Gras vor.

Mädchen bunte Haare raucht

Vorteile des Cannabis Konsums mit einem Vaporizer

Mehr Inhaltsstoffe: Während beim regulären Joint rauchen die meisten Inhaltsstoffe bei Temp. von bis zu 600 Grad verbrennen, wirst du beim Konsum mit einem Vaporizer viel mehr Inhaltsstoffe aufnehmen. Aufgrund der exakt abstimmbaren Temperaturen wirst du in der Lage sein alle Inhaltsstoffe der Hanfblüte zu konsumieren.

Vermeidung von Schadstoffen: Beim Konsumieren einer Tüte werden in der Regel sehr viele Schadstoffe mit konsumiert. Selbst wenn der Joint nur aus purem Gras besteht, bietet der Vaporizer weitere Vorteile. Es werden keine Rückstände durch das Verbrennen des Joints inhaliert. Dies bedeutet, dass man beim Vaporizen nur die eigentlich Cannabis Wirkstoffe aufnimmt.

Effektiverer Konsum: Beim Verbrennen von Cannabis werden einige molekulare Strukturen zerstört, was zu weniger effektivem Gras Konsum führt. Beim Vaporizen hingegen wird aufgrund der niedrigen Temperaturen alle Gras Moleküle verdampft und aufgenommen.

Mehr Vielfalt: Die meisten Vaporizer ermöglichen es, so ziemlich alle Arten von Cannabis zu konsumieren: Darunter gehören auch Haschisch und CBD Öl.

Gras verdampfen - Das sollten Sie bei der Anwendung beachten

Der Verdampfungsprozess allgemein:

Beim Vaporizen bringt man das Cannabis wortwörtlich zum “kochen”. Anstatt, dass dein Cannabis verbrannt wird, verdampft das Gras allmählich und somit kannst du die Inhaltsstoffe ganz leicht inhalieren. Diese Art und Weise des Cannabis Konsums ist wie bereits erwähnt um einiges einfach, da Schadstoffe die beim Verbrennen entstehen nicht mit inhaliert werden. Beim konsumieren mit einem Vaporizer bleiben lediglich die krautigen Teile der Hanfpflanze übrig.

Wichtig beim Konsum mit einem Vaporizer ist jedoch die Qualität deines Gras. Je höhe der THC / CBD Gehalt, desto besser spürst du die Wirkung. Schlechtes Weed wird logischerweise schlechter verdampfen und weniger Inhaltsstoffe können inhaliert werden.

WICHTIG! Pass immer auf, dass du kein gestrecktes Cannabis konsumierst. Genauso wie beim Rauchen eines Joints, kann das verdampfen langfristige Gesundheitsschäden hervorrufen.

Die perfekte Vaporizer Temperatur

Die Auswahl der richtigen Vaporizer Temperatur ist extrem wichtig, da eine zu hohe Temperatur oftmals schädlich wirken kann. Ist die Temperatur zu niedrig, so verdampft das Gras nicht richtig und die Cannabis Stoffe können nicht richtig inhaliert werden.  Bevor wir die passenden Temperaturen erklären solltest du beachten, dass oftmals die Temp. Anzeige mit der eigentlich Temperatur im Vaporizer abweicht. Verlass dich also niemals ausschließlich auf die Anzeige:

TIPP: Wenn der Rauch grau ist, dann ist die Temperatur perfekt. Hat der Rauch einen leicht gelblichen Stich, so ist die Temperatur zu hoch, ist der Rauch fast gar nicht erkennbar so ist die Temperatur zu wenig.

Die perfekte Temperatur: Cannabinoide verdampfen bereits ab 157 Grad, jedoch ist der Konsum hierbei uneffektiv. Stattdessen liegt die Durchschnittstemperatur bei 180 – 210 Grad C. Für welche Temperatur du dich entscheiden solltest hängt von deinem Konsumverhalten ab. Willst du mehr THC verdampfen lassen, so empfiehlt sich eine Temperatur am unteren Ende des Spektrums (180 Grad ca.). Wenn du mehr CBD konsumieren willst dann lassen sich hohe Temperaturen empfehlen (200 – 210 Grad ca.), da hier das CBD besser verdampft.

Wichtig zu beachten hierbei ist, dass einige Cannabinoide erst ab 200 Grad verdampfen. Bei so hohen Temperaturen kann aber paradoxerweise das Gras bereits verbrennen. Deswegen sollten bei Temperaturen allg. Mehr Vorsicht gegeben werden.

  • THC:  ab 157 Grad
  • CBD:  ab 180 Grad
  • CBN:  ab 185 Grad
  • THCV:  ab 220 Grad
  • CBC:  ab 220 Grad

Vaporizer Temperaturliste

Kräuter

  • THC
  • CBD
  • CBN
  • THCV
  • CBC

Temperatur

  • ab 157°C
  • ab 180°C
  • ab 185°C
  • ab 220°C
  • ab 220°C

FUN FACT:

Im gegensatz zum Joint Konsum, können beim Vaporizen Wirkstoffe wie Nelke bis hin zu Menthol freigesetzt werden. Somit kannst du dir auf natürliche Weise eine Heilkur durch das Vaporizen verschaffen.

Welches Cannabis “Art” lässt sich am besten vaporizen?

Pflanze Bild

Wichtig ist die Wahl des richtigen Weeds beim Konsumieren mit einem Vaporizer. Der THC & CBD Gehalt spielt wie bereits erwähnt eine wichtige Rolle. Außerdem sollte Das Weed auf keinen Fall gestreckt sein. Jedoch gibt es noch andere Dinge die beachtet werden sollten:

Trockenes Weed tendiert schneller zu verbrennen. Achte beim Konsum von trockenem Weed darauf, dass du nicht Temperaturen von 200 Grad überschreitest. Ansonsten ist beim Konsum von trockenem Weed mit einem Vaporizer nichts mehr zu beachten.

Feucht-frisches Weed andererseits ist auch nicht gut zu konsumieren. Als Tipp lässt hier empfehlen, das Weed erstmal langsam bei ca. 150 Grad “anzutrocknen”, um es dann später bei höheren Temperaturen besser konsumieren zu können.

Nun stellt sich jedoch die wichtigste Frage:

Welchen Vaporizer sollte ich mir für den Weed Konsum bestellen?

Bevor wir auf die besten Vaporizer für Cannabis Konsum eingehen, erklären wir erstmal, welche Eigenschaften bei einem Vaporizer am wichtigsten sind.

  1. Konstante Temperatur-Erhaltung
  2. Sicherheit beim Anwenden
  3. Simple Verwendung
  4. Angenehmes inhalieren ohne Zwischenstück

Bester CBD Öl Vaporizer: Dr. Dabber AURA/AURORA Vaporizer/Verdampfer

Unsere Empfehlung:

Dr. Dabber AURA Premium Vaporizer

Der Aurora Dr. Dabbler ist eine Option für Personen, die lediglich CBD Öl und andere Wachse verdampfen lassen möchte. Der Konsum von Weed Pflanzen ist mit diesem Gerät jedoch nicht möglich.

Der Dr.Dabbler, macht jedoch seinen Job beim verdampfen von CBD Öl extrem gut. Die Wirkung ist intensiv und angenehm zugleich. Das Design ist sehr edel und die Verarbeitung ist äußerst gut. Durch viele Magnet-gebundene Teile ist der Dr. Dabbler einfach aufzubauen und viele verschieden Variationen sind mit diesem Gerät möglich.

Bester Gras Vaporizer: Firefly 2 Vaporizer

Unsere Empfehlung:

FireFly² Vaporizer (NEUHEIT)

Dieser Vaporizer ist zwar klein, jedoch einer der besten Vaporizer, die zur Zeit auf dem Markt sind. Der Firefly 2 ist aus sehr robustem & qualitativen Material hergestellt worden, was denn Cannabis Konsum äußerst angenehm und sicher macht. Der Deckel ist magnetischem an das Gehäuse verbunden, was den Vaporizer ebenfalls um einiges sicherer macht.

Die Anwendung mit diesem Gerät ist aufgrund der wenigen Knöpfen äußerst simpel. Außerdem könnten Vape-Einstellungen mit Hilfe einer Handy App ganz einfach verändert werden.

Der Konsum von CBD Öl und Wachs ist ebenfalls möglich, jedoch scheint der Vaporizer bei dem Konsum von Cannabis Pflanzen.

Ein Reinigungsset ist ebenfalls mit enthalten. Außerdem hat der Vaporizer ein durchsichtigen Verschluss, womit du beim high werden dein Gras beim verdampfen zuschauen kannst.

FUN FACT

Das verdampfte Gras kannst du bei dem Vaporizer im nachhinein noch zum Backen verwenden.

Zum Schluss sollte man noch einen weiteren Vorteil des Firefly 2 erwähnen: Der Akku ist austauschbar und ein Ersatz wird sofort beim Kauf mitgeliefert.