Shisha Kohle – Worauf du achten solltest

[Hookah smoke photo created by freepik – www.freepik.com]

Es gibt zwei Dinge, die wichtiger sind, wenn du ein großartiges Shisha-Erlebnis suchst: der Tabak und die Kohle. Im Allgemeinen verwenden Hookah-Raucher entweder Naturkohle oder eine schnell zündende Kohle. Im folgenden Artikel erklären wir dir die Unterschiede und wie du die Kohle am besten für deine Shisha Session anzündest.

Verschiedenen Kohle Arten und ihre Unterschiede

Kokosnusskohle wird aus gemahlenen Kokosnussschalen hergestellt und eignet sich hervorragend zum Anzünden der Wasserpfeife.

Schnellzünderkohlen für die Wasserpfeife sind, wie der Name schon sagt, schnell und einfach anzuzünden, haben aber einige Einschränkungen, wenn es um die Brenndauer geht, sowie verschiedene Grade von Geschmacksinterferenzen, die je nach Marke variieren. Die in Folie gewickelten Kohlerollen sind mit synthetischen Beschleunigern versetzt (Schwarzpulver und Magnesium in geringeren Mengen) und lassen sich mit normalen Feuerzeugen anzünden. Wenn du diese Art von Kohle verwendest, solltest du darauf achten, dass sie vor der Verwendung vollständig angezündet ist. Die Kohle enthält einen Beschleuniger, der den Geschmack verschlechtert und für den Konsum nicht geeignet ist.

Naturkohle braucht einiges an Zeit bis sie richtig glüht. Sie besteht ganz einfach nur aus Kokosnussschalen und sind meist zu würfeln gepresst. Mit Naturkohle hast du eine längere Session vor dir als mit Schnellzünderkohle. Bei natürlicher Kohle ist sogar eine Session bis zu einer Stunde möglich. Deine Shisha Kohle lässt sich am besten mit einem elektrischen Kohleanzünder anzünden.

Naturkohle

+ geschmacksneutral
+ verfälscht nicht den Geschmack deines Tabaks
+ lange Shisha Sessions möglich, da längere Glühdauer

— dauert länger bis sie glüht
— benötigt einen Shisha Kohle Grill o. Ä.

Schnellzünderkohle

+ zündet schnell
+ perfekt für Unterwegs
+ benötigt nur ein Feuerzeug zum Anmachen

— enthält Zusatzstoffe
— kann den Geschmack deines Tabaks verfälschen
— kürzere Glühdauer

Shisha Kohle anzünden

Obwohl sie bei der breiten Masse nicht so beliebt ist, gibt es einige eingefleischte Shisha-Raucher, die auf die schnell zündendene Kohle schwören. Je nachdem, ob du Natur- oder Schnellzünderkohle für deine Wasserpfeife verwendest, musst du darauf achten, wie du deine Shishakohle anzündest.

Zum Anzünden der Schnellzünderkohle reicht ein handelsübliches Feuerzeug, wenn du etwas mehr Effizienz herausholen möchtest solltest du dir sogar einen kleinen Bunsenbrenner zulegen. Damit geht deine Kohle im Handumdrehen an und deine Shisha Session kann beginnen!

Um Naturkohle anzuzünden, bedarf es etwas mehr Einsatz. Natürliche Kokosnuss Shisha Kohle ist bei den meisten Shisha-Enthusiasten zum Standard geworden, da sie eine längere Lebensdauer hat und eine „sauberere“ Hitze erzeugt, die den Shisha-Geschmack nicht beeinträchtigt. Im Gegensatz zu selbstzündender Kohle braucht sie ein wenig mehr Zeit, um sich zu entzünden, aber wenn sie gleichmäßig erhitzt wird, hält sie wesentlich länger. Für Naturkohle benötigst du außerdem mehr als nur ein Feuerzeug, da sie keine Zusatzstoffe enthält. Entweder du entscheidest dich klassisch für einen elektrischen Kohleanzünder oder wenn du keinen Kohleanzünder hast, kannst du die Naturkohle auch auf deinen Herd legen. Allerdings brauchst du dazu einen alten Herd, also kein Cerankochfeld. Außerdem gibt es noch die Möglichkeit mit einem Gaskocher oder einem Bunsenbrenner die Kohle anzuzünden. Vor allem wenn du unterwegs bist sind diese zwei Möglichkeiten die to-go Varianten.

Kokosnusskohle ist keine schnellzündende Kohle, sie braucht circa 6-7 Minuten, um sich vollständig zu entzünden. Wenn du also keine Zeit mitbringst und schnell mit dem Rauchen beginnen möchtest, solltest du dich für die schnell zündende Kohle entscheiden, da diese in einem Bruchteil der Zeit zündet. Wir empfehlen dir aber lieber die 6-7 Minuten Zeit in das erhitzen der Kokosnusskohle zu investieren und die Shisha zu genießen.

Tipp: Da beim Anzünden jeder Art von Holzkohle Kohlenmonoxid freigesetzt wird, empfehlen wir, deine Shisha Kohle im Freien anzuzünden. Wenn du sie aus irgendeinem Grund drinnen anzünden musst, öffnest du am besten so viele Fenster wie möglich.

Unsere Empfehlung welches die besten Shishakohle Marken sind

Al-Fakher- und Miraculum-Kohlen sind unter Wasserpfeifenrauchern ein Begriff und bieten dir zuverlässige Markenqualität für eine Schnellzünderkohle. Besser ist es jedoch sich für Naturkohle zu entscheiden. Hierfür empfehlen wir Tom Cococha und Blackcoco’s.

Schreibe einen Kommentar